Welche Auswirkungen hat Werkstattbindung für Sie?

Wir möchten Sie mit diesem Beitrag über die Auswirkungen einer möglichen Werkstattbindung in Ihrem Versicherungsvertrag informieren. Viele Versicherungsunternehmen bieten Ihnen einen kostengünstigen Versicherungsschutz für Ihr Kraftfahrzeug. Sollte Ihren Vertrag mit der Versicherung den Passus Werkstattbindung beinhalten ist Vorsicht geboten.

Werkstattbindung bedeutet für Sie als Versicherungsnehmer, dass Ihr Fahrzeug im Schadensfall von einer Partnerwerkstatt der Versicherung repariert wird, meist handelt es sich in diesem Fall um freie Werkstätten. Sollten Sie sich trotz Werkstattbindung an das Autohaus Ihres Vertrauens wenden, können für Sie zusätzliche Kosten entstehen, welche nicht von der Versicherung übernommen werden.

Wir empfehlen Ihnen daher den Abschluss einer Kfz-Versicherung ohne Werkstattbindung, da die Reparatur in Vertragswerkstätten den Wiederverkaufswert stabiler hält und eine Wahrscheinlichkeit für Kulanzanfragen beim Hersteller wird erhöht.

Besondere Vorsicht gilt bei Leasingverträgen.
In den meisten Fällen entscheidet die Leasinggesellschaft in welcher Werkstatt ein Schaden repariert wird. In den Leasingverträgen sind meist ausschließlich Vertragswerkstätten des Herstellers vorgeschrieben. Bei einer Werkstattbindung kann es deshalb vorkommen, dass der Versicherungsnehmer eine höhere Selbstbeteiligung zu bezahlen hat oder nur einen Teil-Prozentsatz der Kosten erstattet bekommt.

Sollten Sie eine adäquate Versicherung benötigen können Sie gerne unsere Verkaufsmannschaft kontaktieren, wir beraten Sie gerne.